Schweinswale

Gl. Ålbo: Wale vor der Haustür

“Gibt es Wale in der Ostsee?” werden wir manchmal gefragt. Oft können wir unseren Gästen einfach sagen, dass sie sich lediglich umdrehen müssen, um einen Wal zu erblicken! Die bei uns vorkommenden Schweinswale (dän. “marsvin”, engl. “porpoise”), die mit den Delfinen verwandt sind, fühlen sich in der dänischen Ostsee, besonders aber bei uns im Kleinen Belt ganz wie zu Hause. Wenn man mit dem Boot unterwegs ist, trifft man eigentlich immer auf diese hübschen und oft regelrecht neugierigen Meeressäuger. Der Kleine Belt ist bekannt als Kinderstube und bevorzugtes Jagdrevier für die Schweinswale. Wir kennen keine Region in der Ostsee, wo man einen grösseren Bestand beobachten kann.

Bestand der Schweinswale im Lillebælt

Der Bestand der Schweinswale gilt auch als Richtschnur für den Fischbestand. Viele Schweinswale = viel Fisch! Man sollte die Schweinswale daher nicht als Konkurrent sehen sonder als Fingerzeig. Als Strandfischer hat man oft einen Schweinswal, oder sogar eine ganze Gruppe, in der Nähe. Dann kann man zum Beispiel das perfekte Synchronschwimmen von Mutter und Kalb aus nächster Nähe beobachten. Tipp: Unbedingt Möwen oder Möwenschwärme, die dicht über dem Wasser kreisen, beobachten. Oft taucht kurze Zeit später darunter der erste Schweinswal auf!

Unsere Bootsangler berichten sogar oft von Schweinswalen, die dem Boot dicht folgen und auch manchmal direkt am Boot auftauchen. Kleine, lebende Fische als Futter werden dann nicht verschmäht. Nichtangler haben auch die Möglichkeit, Schweinswale aus der Nähe zu erleben. Gerade beim Spaziergang am Strand gibtes oft reichlich Gelegenheit, die kleinen Wale zu beobachten. Das Wasser wird bei Gl. Ålbo nahe am Strand sehr schnell tief. Das lieben die Schweinswale. Whale watching vom Strand? Gl. Ålbo ist dafür wie geschaffen! Einige Bilder von Schweinswalen haben wir in der folgenden Galerie für Sie gesammelt …